Aktuelles

Terminvorschau

 

 

 

 Sehr geehrte Gäste,

 unser Burgmuseum Rupertiwinkel ist in Winterpause gegangen und kann ab dem 01. Mai 2022 wieder besichtigt werden.

Wir führen für Sie immer noch unsere Gästeführungen im Freien durch. Allerdings erfordert die Corona-Epidemie zum Schutze Ihrer und unserer Gesundheit die Beachtung einiger Vorsichtsmaßnahmen und Einschränkungen im Programmangebot:

 

Wir bitten Sie daher um Beachtung folgender Regelungen:

Anmeldung Ihrer Teilnahme bei der Tourist-Information, Tel. 0049 (0)8683-700710. Nachmeldungen unmittelbar bei Führungsbeginn sind beschränkt möglich

Einverständnis zur Erfassung von Namen, Anschrift und Telefonnummer zum Zwecke einer ggf. notwendigen nachträglichen Kontaktverfolgung (Löschung der Daten erfolgt nach 4 Wochen)

die Mitführung sowie das ggf. notwendige Tragen einer FFP 2-Maske

das Vorzeigen eines negativen PCR Tests, nur bei einer Inzidenz zwischen 50-100

die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Meter unter den Teilnehmern

 

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen sich über unsere Website regelmäßig über die Veranstaltungen aber besonders über die besonderen Regelungen zum Gesundheitsschutz zu informieren. Bekanntlich ändern sich die amtlichen Vorgaben monatsweise und erfordern von uns, sofern notwendig,  entsprechende Reaktionen im Rahmen der Schutzmaßnahmen.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und danken für Ihr Verständnis,

 

Herzlichst,

Ihre  Tittmoninger Burg- und Stadtführer

 


 
 Auf Wasserwegen durch die Stadt

Beginnend in den Salzachauen werden die Teilnehmer in der Zeit der mittelalterlichen Wasserversorgung geführt. Am Tittmoninger Stadtbach, der sich romantisch durch den Stadtplatz zieht, werden Geschichten über altes Handwerk und die heutige ökologische Nutzung aufgezeigt.
Im Ponlachpark werden die heilenden Quellen und die wachsenden Steine erforscht – eine Führung rund um die Bedeutung des Wassers als Lebenselexier für Körper und Seele.

Termin: 25. September, 14 Uhr
Dauer: ca. 1,5 h
Treffpunkt: vor dem Rathaus Tittmoning

Anmeldung unbedingt erforderlich!
Informationen und Anmeldung bei Tourist-Info unter 08683/700710 oder unter anfrage@tittmoning.de

 


 
 Von Nonnen, Genossen und anderen Haubentauchern

Unter dem Motto „Von Nonnen, Genossen und anderen Haubentauchern“ geht es zunächst zum Naturschutzgebiet Astener Weiher, wo man Wissenswertes über dessen einzigartige Vogelwelt erfährt. Nach der Natur geht es anschließend um die Kultur bei einer kunsthistorischen Führung durch die Astener Kirche mit anschließender Kirchturmbesteigung. Die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt ist eine der stattlichsten Dorfkirchen Südostbayerns, ein von den Salzburger Nonnen initiiertes gotisches Bauwerk aus dem 15. Jahrhundert. Zum Abschluss kehren die Teilnehmer in der Dorfwirtschaft der Astener Genossen ein, wo sie mehr über dieses innovative Projekt zur Dorfbelebung erfahren.  

Termin: 08. Oktober, 14 Uhr
Dauer: ca. 1,5 h
Treffpunkt: Parkplatz an der Astener Kirche

Anmeldung unbedingt erforderlich!
Informationen und Anmeldung bei Tourist-Info unter 08683/700710 oder unter anfrage@tittmoning.de